Eintrag vornehmen
Name:
E-Mail:
Homepage:
Sicherheitscode:
  (bitte übertragen Sie in das Feld)
Beitrag:
Smileys: ::) :) ;) :D ?:( :( :o :8 :P :[ :X :* :-/
BB-Code: fettkursivunterstrichen
Datenschutzerklärung
Ja, ich akzeptiere die Datenschutzerklärung.

« Vorherige123 ... 141516Nächste »
(231 Einträge total)

#216   DorisE-MailHomepage06.05.2010 - 10:54
Liebe Fam. von Robin,
ich wünsche Ihnen von Herzen viel viel Kraft.
Liebe Grüße
Doris mit Matthias im Herzen

#215   AnonymHomepage06.05.2010 - 05:09
liebe Heike,ich denke heute ganz fest an Dich und Deine Familie.Es ist so viele Jahre her,seid wir immer mal mit unseren Kindern zu sammen in Münster waren.und doch ist es,als sei es gestern gewesen.ich drück Dich.Liebe Grüße von Lisa mit Nils immer dabei

#214   BrigitteE-MailHomepage05.05.2010 - 15:09
Liebe Familie von Robin,
ich wünsche euch für den kommenden Tag viel Kraft!
Brigitte mit Kathrin tief im Herzen


Erinnerungen
sind kleine Sterne,
die tröstend in das
Dunkel unserer
Trauer leuchten.

#213   HeikeEHomepage05.05.2010 - 13:18
Einen lieben Gruß an die Familie vonRobin, und viel Kraft für diese traurige Zeit!
Heike mit Oliver

#212   angelaE-MailHomepage22.01.2010 - 17:44
Als du gingst schwiegen
die Vögel einen
Augenblick und drehten
die Uhren ihre Zeit zurück.

Als du gingst,
verstummte das Rascheln
im Wald,
erschienen junge Menschen
so alt.

Als du gingst,
hatte sich das Meer
hinter den Felsen versteckt,
die Sonne brannte heißer
den je,
wurde von kleinen Wolken
verdeckt.

Als du gingst,
hörte man nur den Schwan,
der sang,
hielt die Welt ihren Atem an.

Als du gingst,
war nur noch tiefe Trauer da
wir können es nicht
fassen das so was geschah.

Als du gingst,
wurden Herzen schwer
wir fühlten uns traurig
und unheimlich leer.

Als du gingst,
sollten noch so viele
Worte gesagt
mein Kind wir lieben dich.
Wir fühlen uns von
Schmerz geplagt,
es zerreist uns innerlich.

Als du gingst,
war noch keiner dafür bereit,
weil wir dachten
es wäre noch so viel Zeit.



#211   angelaE-MailHomepage12.01.2010 - 22:18
Es kommt der Tag

Es kann nicht sein, dass
dieses Leiden
dich und deine Welt zerstört
Das kann nicht sein
Es kann nicht sein, dass
alles aus ist
Dass man nichts mehr von
dir hört
Das kann nicht sein

Mit dir bin ich verbunden
ob du da bist oder nicht
Ich hör immer noch dein
Lachen
Seh noch immer dein Gesicht

Eine Ewigkeit liegt
zwischen uns
Wie eine Wand aus Glas
und Licht
Einmal kommt, es kommt
der Tag
An dem auch diese Wand
zerbricht
Es kommt der Tag
Es kommt der Tag

Es kann nicht sein, dass
unsere Liebe
Nur für diese Erde gilt
Das kann nicht sein
Es kann nicht sein, dass
Gottes Güte
Nur auf dieses Leben zielt
Das kann nicht sein

Ich weiß, dass diese Trennung
nur vorübergehend ist
Und doch spür ich Schmerz
und Trauer
Weil du fort gegangen bist.

Eine Ewigkeit liegt
zwischen uns
Wie eine Wand aus Glas
und Licht
Einmal kommt, es kommt
der Tag
An dem auch diese Wand
zerbricht

Eine Ewigkeit liegt
zwischen uns
Wie eine Wand aus Glas
und Licht
Doch einmal kommt, es
kommt der Tag
An dem auch diese Wand
zerbricht
Es kommt der Tag
Es kommt der Tag

Es kommt der Tag

http://www.youtube.com/watch?v=1lSj7dIlfP4
von Thea Eichholz-Müller

#210   AnonymHomepage04.01.2010 - 13:22

Robin war ein tapferer kleiner Kerl.
Sein Schicksal hat mich sehr tief berührt und nachdenklich gestimmt. Kein Kind sollte einen solch schweren Weg gehen müssen.
Es ist aber schön, dass Sie auch so viele gute Erinnerungen haben, an denen alle teilhaben können und die jedem der sie liest ein Lächeln ins Gesicht zaubert. So wird der kleine
"Nixnux" nie vergessen werden.
Meine besten Wünsche und Gedanken sind bei Ihnen.
Herzlichst
Ulrike

#209   AnonymHomepage01.01.2010 - 19:52
Hallo ihr,
nach langer Zeit bin ich mal wieder auf eurer Seite gelandet. Es ist nach wie vor die traurigste Homepage, die ich je gesehen habe. Ihr seid so tapfer gewesen und ich bin sicher, Robin ist stolz auf euch! Alles Liebe,
eure Nina.

#208   angelaE-MailHomepage21.12.2009 - 18:57
Abends wenn ich schlafen
geh
vierzehn Englein um mich
stehn,
zwei zu meinen Füßen,
zwei zu meinen Häupten,
zwei zu meiner rechten,
zwei zu meiner linken,
zweie die mich decken,
zweie die mich wecken,
zweie die mich weisen
zu den himmlischen
Paradeisen.
Sei Du der Schutzengel
deiner LIEBEN


__$§___$$$___§$
__$§§_$§§§$_§§$
_$§_$_$$$$$_$_§$
_$_$§§_§§§_§§$_$
_$_$§§§_§_§§§$_$
__$_$§_§§§_§$_$
___$§_§§§§§_§$
______§§§§§
_____§§§§§§§
_____§§§§§§§
____§§§§§§§§§
____$$_$_$_$$
_$$$§§§§§§§$$$$

#207   angelaE-MailHomepage02.12.2009 - 16:36
Der Himmel ist meine Heimat.
Mir gefielen die Farben des Sonnenunterganges. Ich liebte die frische, reine Luft nach den Gewittern. Ich liebte das Geräusch der Wellen im Meer, ich liebte die Natur. Ich wollte auf den Farben des Regenbogens dahineilen, ich wollte wie ein Adler fliegen, um das Leben einzuatmen aber ich konnte es nicht, weil ich ein Geschöpf war.
Jetzt bin ich Geist, kein Geschöpf der Erde mehr. Ich fühle nicht mehr die Schwere meines Leibes und mein Wesen ist ganz vollkommen - es ist ganz das Wesen, das ich bin.
Ich liebte die Wellen - jetzt bin ich eine Welle. Ich wollte ein Adler sein - jetzt bin ich ein Adler. Ich wollte auf den Farben des Regenboges dahineilen - jetzt eile ich auf den Farben des Regenbogens dahin. Hier fehlt nichts. Denn hier wird jeder Wunsch und jeder Gedanke in die Tat umgesetzt. Die kleinen und grossen Freuden der Erde kommen zu der unermesslichen Freude des Himmels hinzu.
Jetzt werfe ich tausend Blütenblätter auf euch herab. Ich bin bei euch, ich bin euch nahe. Ich bin immer gegenwärtig.

#206   angelaE-MailHomepage05.11.2009 - 23:03
Keiner wird gefragt
wann es ihm recht ist
Abschied zu nehmen
von Menschen
Gewohnheiten
sich selbst

irgendwann
plötzlich
heißt es
damit umzugehen
ihn aushalten
annehmen
diesen Abschied
diesen Schmerz des Sterbens

dieses Zusammenbrechen
um neu
aufzubrechen

#205   angelaE-MailHomepage27.09.2009 - 18:28
Engelsfeder

In der Nacht wenn unsere Träume
stille auf die Reise gehen,
hoch am Himmel hell die Sterne
leuchtend auf die Erde sehen.

Sanft der Wind die Bäume streichelt
wispern schwebt durchs Blätterdach,
Vögel sich ins Nest einkuscheln
murmelnd fließt der klare Bach.

In dem Silberglanz des Mondes
tanzen Wolken durch die Nacht,
und im großen Universum
sind die Engel still erwacht.

Fangen ein die kleinen Träume
halten zärtlich sie im Arm,
schweben hoch zum Sternenhimmel
fröhlich lachend und im Schwarm.

Wachst Du auf aus Deinen Träumen
liegt die Feder neben Dir,
wirst Du tief im Herzen spüren
das Dein Engel still war hier.

#204   dani mit kristiane E-MailHomepage20.09.2009 - 14:23
ich habe diese seite mit vielen tränen gelesen und habe festgestellt das wieder ein kind an krebs gegangen ist .
auch ich habe unsere tochter an den krebs verloren .diese seite ist so schön aber auch sehr traurig .
wir wünschen ihnen weiter hin ganz viel Kraft für diese schwere zeit
Daniela mit kristiane unentlich vermisst

#203   ManuelaE-MailHomepage11.09.2009 - 11:58
Ich habe mit Tränen in den Augen die Homepage ihres Sohnes gelsen ...ich bin sehr erschüttert das es leider auch so junge Menschen tiefes Mitgeführeffen kann .

Ich wünsche Ihnen für die Zukunft alles gute und viel Kraft um alles gewesene zu verarbeiten ...

Mein tiefes Mitgefühl sende ich Ihnen .

#202   angelaE-MailHomepage20.07.2009 - 22:06
Einen Menschen,
in dem dir die Liebe begegnet ist,
kannst du nicht wirklich verlieren,
auch wenn er sich wieder
von dir trennen muss.

Denn er wird nicht gehen,
ohne etwas von dir mitzunehmen
und etwas unsagbar Schönes
in dir zurückzulassen: das stille Wissen,
dass eure Seelen sich nun so nah sind
wie nie zuvor.

« Vorherige123 ... 141516Nächste »
(231 Einträge total)


Datenschutzerklärung
Kostenlose Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!